Amundi und ING weiten Partnerschaft in Deutschland aus

Amundi ist der größte ETF-Partner der ING * mit insgesamt 60 börsengehandelten Indexfonds. Im Rahmen des ING-Aktionsangebots können diese für Einmalanlagen ab 1.000 Euro kostenlos gekauft werden.

Das ING-Aktionsangebot für Einmalanlagen umfasst über 170 ETFs, von denen somit mehr als jeder Dritte von Amundi stammt. Das Aktionsangebot deckt ein breites Spektrum von Aktien- und Renten-ETFs mit unterschiedlichen Regionen- und Branchen- bzw. Themenschwerpunkten ab. Sie reichen von Europa über die USA bis hin zu Japan, vom Gesundheitswesen bis hin zur künstlichen Intelligenz. ING-Kunden können darüber hinaus einen Amundi ETC handeln, der ihnen ein Engagement in physischem Gold ermöglicht.

Nachhaltigkeit weiter auf dem Vormarsch

Mit 23 nachhaltigen ETFs im Angebot, die alle ebenfalls zu 0 Euro Kaufgebühren in der Einmalanlage erworben werden können, ist der französische Vermögensverwalter zudem der größte Anbieter nachhaltiger ETFs im Rahmen des Angebots. Die wachsende Zahl von Anlegern, die Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG) bei ihren Anlagen berücksichtigen möchten, können also im Rahmen der Partnerschaft nachhaltige ETFs kaufen, beispielsweise den Amundi DAX 50 ESG UCITS ETF oder den Amundi World SRI UCITS ETF. Ergänzt wird das Angebot durch mehrere Klima-ETFs, mit denen Anleger ihre Portfolios an den Zielen des Pariser Abkommens zum Klimaschutz ausrichten können.

„Das Interesse an ETFs ist ungebrochen. Vor allem seit dem vergangenen Jahr verspüren wir eine deutlich steigende Nachfrage bei ETFs. Da wir bei der Auswahl kostenfrei handelbarer Produkte auf die Ansprüche und Wünsche unserer Kunden achten, war die Aufnahme weiterer Amundi-ETFs nur folgerichtig, vor allem weil der Kundenfokus sich zunehmend auf Nachhaltigkeit und günstige Konditionen verlagert“, so Thomas Dwornitzak, Leiter Sparen und Anlegen bei der ING.

Amundi und ING: Einfacher Zugang für Privatanleger

„Amundi ETF unterstreicht durch die erweiterte Kooperation mit der ING die Ambitionen im deutschen Markt für Privatanleger. Unser gemeinsames Ziel ist es, Anlegern den Zugang zu qualitativ hochwertigen ETFs sowie zu nachhaltigen Lösungen zu ebnen und unsere innovativen und kostengünstigen ETFs für alle zugänglich zu machen. Im ersten Halbjahr 2021 entfielen circa 47 Prozent der europäischen ETF-Mittelzuflüsse auf nachhaltige Produkte – bei uns waren es sogar ca. 80 Prozent. Dies unterstreicht das wir mit unserem Angebot an ESG-ETFs eine führende Rolle einnehmen“, ergänzt Thomas Wiedenmann, Leiter von Amundi ETF Deutschland, Österreich und Osteuropa.

Tipp: Vermögensaufbau zum Nulltarif? Nutzen Sie das kostenfreie ETF-Sparplan-Angebot der ING! Jetzt Depot eröffnen!