Raisin Invest knackt Milliardenschwelle und ist jetzt drittgrößter Robo in Deutschland

Raisin Invest * verwaltet nun ein ETF-Vermögen von einer Milliarde Euro. Damit ist der Anbieter der drittgrößte digitale Vermögensverwalter in Deutschland. Für Kunden gibt es einige interessante neue Gadgets.

Raisin, das Fintech hinter der Plattform für Geldanlage von Weltsparen *, erreicht einen wichtigen Meilenstein: Das in ETFs verwaltete Vermögen übersteigt die Marke von einer Milliarde Euro. Nach Zahlen von extraETF ist Raisin Invest der drittgrößte deutsche Robo Advisor. Das Investmentgeschäft ist 2021 um mehr als ein Drittel gewachsen. Zugleich verteidigt der Raisin Invest ETF Robo Advisor seine Position als günstigstes und langfristig renditestärkstes Robo-Angebot am deutschen Markt. Der Einlagenbereich entwickelt sich stark: Raisin hat mehr als 35 Milliarden Euro von über 350.000 Kunden europaweit an über 100 Partnerbanken vermittelt.

Deutliches Wachstum nicht nur bei Raisin Invest

Seit Jahresbeginn konnte Raisin das Anlagevermögen in ETFs der Investmentsparte mit Raisin Invest und Raisin Pension um rund 35 Prozent steigern. Das Berliner Fintech bietet neben Tagesgeld und Festgeld kosteneffiziente Investment- und Altersvorsorgeprodukte auf ETF-Basis. Das Spar- und Investitionsvolumen der privaten Haushalte ist in der Corona-Pandemie stark gestiegen. So erreichte die Sparquote laut Statistischem Bundesamt ein historisches Hoch von 23,2 Prozent im ersten Quartal 2021.

Hidden Champion unter den Robo Advisors: Wertzuwachs um 22 Prozent seit Start

Seit 2018 ist der Raisin Invest ETF-Robo-Advisor – gestartet als Weltinvest * – auf dem Markt. Die global diversifizierten ETF-Portfolios mit vier verfügbaren Aktienquoten (30, 50, 70 und 100 Prozent) sind mit Gesamtkosten von 0,48 Prozent im Jahr nach eigenen Angaben das günstigste Angebot am Markt. Raisins ETF-Robo-Advisor zählt zu den historisch renditestärksten Robo Advisors in Deutschland. Er übertrifft in der Langzeitbetrachtung seit Start alle anderen Robo Advisor mit einem Wertzuwachs von 22 Prozent bei einer 50-prozentigen Aktienquote.

Kontinuierlicher Ausbau des Investmentangebots

Weltsparen verfolgt den Ansatz einer ganzheitlichen Plattform für Sparen, Anlegen und Altersvorsorge. So erweitern seit 2019 die ETF-basierten Altersvorsorgeprodukte von Raisin Pension – ehemals Fairr – das Investmentangebot. Die Raisin Pension Altersvorsorge zeichnet sich ebenfalls durch effiziente Kostenstrukturen aus und wird komplett digital verwaltet. Vor Kurzem startete der Raisin Invest ETF Configurator als Marktneuheit, unter anderem mit nachhaltigen ETFs nach ESG-Kriterien. Der „Hybrid-Robo” bietet Anlegerinnen und Anlegern besonders große Freiheiten für die Individualisierung bei maximalem Komfort. Er kombiniert das Auswählen und Zusammenstellen individueller ETF-Portfolios mit automatisiertem Management nach dem bewährten Robo-Advisor-Prinzip.

Tipp: Bei der digitalen Vermögensverwaltung ist viel in Bewegung. Nutzen Sie daher unseren Robo-Advisor-Vergleich.

„Die Erfolgszahlen von Raisins Investmentgeschäft beweisen, dass Weltsparen weitaus mehr als verzinste Einlagen zu bieten hat. In Zukunft möchten wir Raisins Rolle als führende digitale Plattform für Geldanlage noch stärker ausbauen. Das Investmentgeschäft spielt dabei eine wichtige Rolle. Die hervorragende Performance unseres Robo Advisors bestätigt, dass unser einfacher, passiver Ansatz mit hoher Kosteneffizienz funktioniert”, sagt Kim Felix Fomm, Chief Investment Officer bei Raisin. „Immer mehr Menschen, auch immer mehr Frauen und Jüngere, nutzen unsere Investmentprodukte für den langfristigen Vermögensaufbau zur Absicherung und Altersvorsorge. Dabei ist Investieren in ETFs keine Frage des Alters: Unsere Kundinnen und Kunden sind zwischen 18 und 96 Jahre alt”, meint Fomm.

Fazit zum Raisin Invest Testbericht

Das Angebot von Raisin Invest überzeugt durch eine große Transparenz und Nachvollziehbarkeit sowie einen sehr günstigen Preis. Investiert wird in ETFs des Anbieters Vanguard. Die Aufteilung der Anlagegelder ist vorab definiert. Das Rebalancing erfolgt jährlich. Insgesamt überzeugt der kostengünstige Ansatz mit soliden Partnern. Raisin Invest ist ein Top-Robo-Advisor.

Raisin sucht Vertriebspartner

Durch Kooperationen möchte Raisin weiter wachsen, wie in einem Bericht im Handelsblatt zu lesen ist. Demnach verhandle das Fintech mit Banken und Versicherern. Wie wichtig ein solides Vertriebsnetz ist, hat sich am Erfolg von Scalable Capital * gezeigt. Der Marktführer arbeitet schon seit Jahren mit der ING * zusammen. Scalable Capital konnte jüngst den chinesischen Tech-Riesen Tencent als Investor gewinnen. Im Einlagengeschäft setze Raisin ebenso auf schlagkräftige Vertriebspartner. Die Rede ist hierbei von Sparkassen und Genossenschaftsbanken, Privatbanken sowie Fintechs.