ETF-Empfehlungen: Aktien Schwellenländer

Mit einem ETF auf den Schwellenländer-Aktienmarkt investieren Anleger in mehr als 20 Schwellenstaaten. Insgesamt nimmt China aufgrund der höheren Marktkapitalisierung ein deutlich größeres Gewicht ein als andere Staaten. Aber auch Taiwain, Südkorea und Indien spielen eine entscheidende Rolle. Wichtig: MSCI stuft Südkorea als Schwellenland ein. Bei FTSE gilt der südliche Teile Koreas als Industrieland. Grundsätzlich gelten Schwellenländer als politisch und ökonomisch instabiler als Industriestaaten. Daraus kann sich langfristig eine Risikoprämie ergeben. Hier finden Sie mehr Informationen zu den ETF-Empfehlungslisten.

Chartvergleich, Kennzahlen und Anlagestrategie

Aktien Schwellenländer: Chartvergleich der wichtigsten ETFs

Ab 0 Euro in ETFs investieren. Mit dem kostenlosen Depot von Smartbroker.
Jetzt Depot eröffnen

Aktien Schwellenländer: Kennzahlen, Wertentwicklung, Analyse wichtiger ETFs

Ab 0 Euro in ETFs investieren. Mit dem kostenlosen Depot von Smartbroker.
Jetzt Depot eröffnen

Aktien Schwellenländer: Bestandteile und Länderallokation

Beschreibung iShares Core MSCI EM IMI UCITS ETF (Acc)

Mit dem iShares Core MSCI EM IMI UCITS ETF (Acc) können Anleger an der Wertentwicklung von derzeit über 3.000 großen, mittelgroßen und kleinen Unternehmen aus 27 Schwellenländern (Emerging Markets) partizipieren. Der ETF ermöglicht so den Zugang zu einem international diversifizierten Marktsegment.

Top 10 Holdings

Hier sehen Sie die 10 größten Positionen des iShares Core MSCI EM IMI UCITS ETF (Acc).

PlatzNameBranche/
Land
LandGe­wicht
1Taiwan Semiconductor Technologie
Taiwan
Taiwan5,59 %
2Tencent Kommunikation
China
China4,90 %
3Alibaba Zykl. Konsumgüter
China
China4,66 %
4Samsung Electronics Co. Ltd. Technologie
Südkorea
Südkorea3,81 %
5Meituan Dianping Class B Zykl. Konsumgüter
China
China1,44 %
6Naspers Limited Class N Kommunikation
Südafrika
Südafrika1,06 %
7China Construction Bank Corporation Class H Finanzen
China
China0,82 %
8Reliance Industries Limited Energie
Indien
Indien0,79 %
9Vale S.A. Grundmaterialien
Brasilien
Brasilien0,75 %
10JD.com Inc. Sponsored ADR Class A Zykl. Konsumgüter
China
China0,71 %

ETF-Sparplan Vergleich

Der iShares Core MSCI EM IMI UCITS ETF (Acc) ist bei insgesamt 17 Online Broker(n) sparplanfähig. Bei 4 Anbieter(n) davon ist der ETF aktuell kostenfrei im Sparplan erhältlich. Die Mindestsparrate beträgt 1 €. Der ETF ist nicht VL-fähig.

Top 10 Holdings

Hier sehen Sie die 10 größten Positionen des iShares Core MSCI EM IMI UCITS ETF (Acc).

PlatzNameBranche/
Land
LandGe­wicht
1Taiwan Semiconductor Technologie
Taiwan
Taiwan5,59 %
2Tencent Kommunikation
China
China4,90 %
3Alibaba Zykl. Konsumgüter
China
China4,66 %
4Samsung Electronics Co. Ltd. Technologie
Südkorea
Südkorea3,81 %
5Meituan Dianping Class B Zykl. Konsumgüter
China
China1,44 %
6Naspers Limited Class N Kommunikation
Südafrika
Südafrika1,06 %
7China Construction Bank Corporation Class H Finanzen
China
China0,82 %
8Reliance Industries Limited Energie
Indien
Indien0,79 %
9Vale S.A. Grundmaterialien
Brasilien
Brasilien0,75 %
10JD.com Inc. Sponsored ADR Class A Zykl. Konsumgüter
China
China0,71 %

Regionen

Hier sehen Sie die Länder/Regionenaufteilung.

Aktien

PlatzRegionGewicht
1Asien (Schwellenländer)49,51 %
2Asien (Industrieländer)29,19 %
3Lateinamerika7,61 %
4Naher Osten4,60 %
5Europa (Schwellenländer)4,19 %
6Afrika3,77 %
7Eurozone0,40 %
8Vereinigte Staaten (USA)0,24 %

Aktien Schwellenländer: News & Hintergrundinformationen

Aktien in jedem Portfolio
In dieser Episode gibt Markus Jordan Börsen-Neueinsteigern Tipps, warum es sich lohnt in Aktien zu investieren und warum es gar nicht so kompliziert und risikoreich ist, wie es zunächst scheint.
Darum sind Asien-ETFs jetzt so spannend.
Die Pandemie hat vor allem ärmere Länder noch im Griff. Warum Schwellenländer-Investoren auf Asien setzen können. Gerade Taiwan erscheint vielversprechend.
Analysten rechnen mit einem neuen Superzyklus an den Rohstoffmärkten.
Die aktuelle Marktlage könnte der Beginn eines neuen Superzyklus an den Rohstoffmärkten sein. Viele Analysten sehen einen starken Aufwärtstrend. Welche Folgen hat das für die Aktienmärkte?
Wichtiger Hinweis: Die ETF-Empfehlungslisten stellen keine individuelle Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf dar. Es handelt sich lediglich um eine Vorauswahl, die anhand verschiedener Kriterien zur Orientierung der performancestärksten ETFs über unterschiedliche Anlageklassen und Regionen ermittelt wurde. Weiterführende Informationen finden Sie hier.